Hi – ich hab eine generelle frage – beschäfftige mich seit kurzem mit paleo und gefällt mir sehr gut… habe seit 2011 mit metabolic balance meine ernährung umgestellt und die ganzen jahre mein wunschgewicht gehalten… esse also seit jahren fast keine kohlehydrate… jetzt fällt mir auf – auch bei der von euch beschriebenen low carb variante – dass viele dinge die ich eigentlich nie gegessen habe, drinnen sind… im spziellen fett…. bin mir unsicher, wenn ich jetzt auf die low carb paleo umstelle, ob ich da dann nicht zunehmen würde… könnt ihr mir vielleicht auch ein bisschen hintergrund infos zum fett zukommen lassen… ist für mich irgendwie nicht klar… vielen herzlichen dank… hoffe ich hab es klar formuliert;-)
Gunter hat abgenommen, Jutta schönere Haut bekommen, Jonas wird nie mehr krank, und Larissa ist jetzt fast jeden Tag gut gelaunt. Sie alle leben nach der Steinzeitdiät und haben seit der Ernährungsumstellung wundersame Wandlungen erfahren. Im Onlineforum Paleo360.de findet man diese und andere euphorische Berichte von Steinzeitjüngern. Wo immer Anhänger der Ernährungsform von ihren Erfahrungen erzählen, erfährt man Unglaubliches: Mal wurden die Paläo-Esser von Krankheiten geheilt, mal lichtete sich ihr "Hirnnebel", und sie sahen plötzlich viel klarer als zuvor.

Justin’s is all about being natural. Their almond butter is made with dry-roasted almonds and a bit of sustainably-sourced palm fruit oil, which lends the spread its creamy texture. These squeeze packs are perfect for throwing in your purse or lunchbox when you’re craving a creamy treat. Better yet, pair with apple slices or a banana for a complete snack.
Gute Seite und gute Infos. Ich halte den Paleo Essverhalten so ca 70% für in Ordnung. Ich bin auch der Meinung das Gemüse ein Muss ist, auch das Obst, Nüsse und Samen und gesunde Fette. Bei Fleisch, Fisch und Eier habe ich aber meine bedenken. Ich habe bedenken weil, erstens einmal auf Wiki steht “Paleo-Diät ist eine Ernährungsform des Menschen, die sich an der vermuteten Ernährung der Altsteinzeit orientiert”. Also wissen wir es gar nicht so exakt wie die Ernährung war, ob Fleisch und Fisch wirklich eine große Rolle gespielt haben oder nicht. Außerdem, falls sie Fleisch und Fisch und Eier gegessen haben, sicher nicht so viele wie jetzt. Dann muss man auch sagen dass der Mensch isst was er findet, aber das noch lange nicht bedeutet dass das alles für den Körper gut ist, inklusive Fleisch, Fisch und Eier.
So I’m not one to make my food in football shapes. Or use dye to color my food in my favorite teams colors. Probably because I don’t have a favorite team. But my home states team (the Broncos) are in the Superbowl this year so I’m obligated to act excited. I’d honestly rather just be moving into my new apartment and organizing crap than watching to game. But for social stigmas and reasons, I will be watching to game. Mainly so I can snack on food all day long and it’s not considered binge eating. Thanks, Superbowl.

The fine print: In order for me to support my blogging activities, I may receive monetary compensation or other types of remuneration for my endorsement, recommendation, testimonial and/or link to any products or services from this blog. My Natural Family is a participant in the Amazon Services LLC Associates Program, an affiliate advertising program designed to provide a means for sites to earn advertising fees by advertising and linking to amazon.com. I try my best to be honest and will not recommend products I truly don’t believe in.

Dried fruit is a convenient way to gain energy and nutrients on-the-go. "These may be high in sugar, so don’t overdo it, but they can give a great boost of energy for athletes and other active sorts," suggests Pat Hanavan, CPT. A 2.5-ounce portion of mixed dried fruit provides about 175 calories and 5.5 grams of fiber. Half a cup of dried figs supplies about 185 calories. Choose dried fruit without added sugars. If you have a food dehydrator, experiment with making your own dried fruit blends. Because it won't spoil like fresh produce, you can keep dried fruit in airtight containers in your car, purse and office -- lowering your chance of grabbing pastries and fast food (paleo no-nos!) when hunger strikes.


Die Paläo-Ernährung postuliert eine Ausdehnung tierischer Nahrungsmittel an unserer Gesamternährung und eine Minimierung, ja sogar eine Abschaffung, der für das Überleben der Menschheit dringend erforderlichen Ernährung auf der Basis von Getreide- und Hülsenfrüchten. Um mit so einer Ernährungsform weltweit alle Menschen ernähren und ausreichende, natürlich zu kühlende Transport- und Lagermöglichkeiten zu schaffen, wäre eine massive Steigerung des Energieverbrauches und auch der Logistikerforderlich. Wenn die von 7 Milliarden Menschen zu verzehrenden Tiere auch noch freilaufen sollten, wäre die gesamte Erde durch sie bedeckt.
Glaser, R., B. Ammann, A. Brauer, O. Heiri, J. Jacobeit, A.F. Lotter, J. Luterbacher, M. Maisch, M. Magny, Ch. Pfister, W. Tinner, H. Veit & H. Wanner (2005): Palaeoclimate within the River Rhine catchment during Holocene and historic times. – in: Herget, J. & R. Dikau (eds.): Natural and Human Impacts in the River Rhine Catchment, Erdkunde, 59 (3-4): 251-275
Hinzukommt, dass Getreide und Hülsenfrüchte mit vergleichsweise sehr geringem Aufwand und ohne Kühlung lange haltbar, einfach lagerbar und transportierbar sind. Für das Überleben der Menschheit kommt ihnen herausragendes Gewicht zu. In Zeiten von Dürre und Hunger entscheidet in der dritten Welt vorwiegend die Verfügbarkeit gelagerten Getreides und von Hülsenfrüchten über Überleben oder Tod (siehe auch Argumentation hier, warum eine vegane Welt den Hunger beseitigen würde).

Anhänger der Steinzeitdiät gehen davon aus, dass die Menschen heute nicht „artgerecht” essen. Unser Verdauungstrakt sei noch auf die Steinzeiternährung eingestellt. Die Paleo-Ernährung steht für ihre Anhänger als Synonym für naturbelassene Nahrungsmittel. Gegessen wird bei der Paleo-Diät, was die Jäger und Sammler damals zur Verfügung hatten, beziehungsweise das, was dem am nächsten kommt. Das Ziel ist meist nicht der Wunsch abzunehmen, sondern sich gesund zu ernähren.

Die Argumentation der Paläo-Ernährung ist einfach, was vermutlich ihre Attraktivität bestärkt. Der Mensch der Steinzeit habe sich vorwiegend von Fleisch, Eiern, Nüssen, Gemüse und Obst ernährt, nicht aber von Milch, Getreide und Hülsenfrüchten. Da der Mensch aufgrund der für evolutionäre Veränderungen zu kurzen Zeit seither nach wie vor genetisch an die Ernährung der Steinzeit angepasst sei, sei eine solche Steinzeit-Ernährungnach wie vor die optimale menschliche Ernährung.


Rotes Fleisch insbesondere ist nachweislich verantwortlich für Darmkrebs, Lest bitte mal die website http://www.zentrum-der-gesundheit.de; da bekommt ihr wirklich gute Tipps. Oder lest das Buch “Die China-Studie”…Gelatine, liebe Christina, ist Schlachtabfall…Bindegewebe, Knorpel, Borsten, Haut….willst du das WIRKLICH? Versuch es mit Agar-Agar, ist pflanzlich und hat den selben Effekt….

Stingl, H., K. Garleff, T. Höfner, B. Huwe, P. Jaesche, B. John & H. Veit (2010): Grundfragen des alpinen Periglazials. Ergebnisse, Probleme und Perspektiven periglazialmorphologischer Untersuchungen im Langzeitprojekt „Glorer Hütte“ in der südlichen Glockner-/Nördlichen Schobergruppe (Südliche Hohe Tauern, Osttirol). – in: Otto, J.-Ch. & L. Schrott (Hrsg.): Quantifizierung von rezenten und postglazialen Sedimentflüssen in den Ostalpen. Salzburger Geogr. Arb., 46: 15-42
Hallo , das finde ich super mach dass worauf du Bock hast. Paleo ist was fuer dekadente Leute die meinen sie tun sich was gutes. Auch Hoehlenmenschen haben sich weiterentwickelt , leider wurden sie nicht sehr alte. Was fuer kranke Leute es gibt, habt ihr Alle nix zu tun und ist euch langweilig. Ein Grossteil der Erdbewohner verhungert und ihr denkt euch unhaltbare Verhaltensmuster aus. Abartig…..ich schaeme mich in dieser westlichen dekadenten Welt zu leben. Esst einfach nicht so viel Junk Food und arbeitet ein bischen mehr dann mommt ihr nicht auf solche weltfremden Theorien …
Allerdings hat die Paleo-Diät auch Nachteile, wie das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) erklärt. So fehlen durch den Verzicht auf Milch- und Getreideprodukte Kalzium und wichtige Ballast- und Mineralstoffe. Außerdem könne ein hoher Eiweißkonsum die Funktion von Leber und Niere beeinträchtigen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) beträgt die empfohlene Eiweißzufuhr pro Tag für Erwachsene 0,8 Gramm pro ein Kilogramm Körpergewicht.
Fruits: Paleo is a diet that is very low in carbs so you’ll find that a high percentage of your carbohydrate intake will come from fruits. Something you should think about when choosing the types of fruit to eat is that the fruit we have available to us now is very different to the fruits our cavemen ancestors would have eaten. Some of the approved fruits you can eat in moderation on the paleo diet are Apples, Avocados, Bananas, Berries, Figs, Grapefruit, Grapes, Melons and Kiwis.
Prosciutto, a flavorful,-thinly sliced ham, can make the simplest of dishes seem gourmet. Asparagus is one of the most nutritionally-balanced vegetables in existence, says the Michigan Asparagus Advisory Board, providing very few calories yet valuable amounts of nutrients, including fiber, potassium and B vitamins. Four asparagus stalks wrapped in four slices of prosciutto and spritzed with olive oil spray provides 150 calories and 13 grams of protein. Simply prepare the roll-ups, then roast them on a baking tray until the ham is crisp at the edges. Prepare a large batch to share or enjoy for several days, storing leftover wraps on a tray topped with plastic wrap in your fridge.
Bananas can help satisfy your sweet tooth while staying within paleo diet guidelines. Pat Hanavan, a CrossFit Personal trainer in Pittsburgh, Pennsylvania, recommends making your own banana chips by coating banana slices in lemon juice then baking them on a baking sheet until they're crisp, flipping them frequently. As a valuable potassium and carbohydrate source, banana chips provide a useful way to restore electrolytes and glycogen -- the energy your muscles utilize -- after workouts. You can also make banana chips in a food dehydrator or purchase prepared varieties. Homemade chips tend to be healthier and lighter, as many commercial varieties are fried. Chips made from a medium, 7-inch banana contain 105 calories.
Fleisch und Fisch sind zentrale Paleo-Lebensmittel. Bei der Steinzeitdiät werden wenige Kohlenhydrate gegessen, der Schwerpunkt liegt stattdessen auf tierischen Fetten und Proteinen, die Sie am besten aus Fleisch oder Fisch bekommen. Auch Meeresfrüchte und Eier liefern als Paleo-Lebensmittel wichtige tierische Nährstoffe. Diese Tierprodukte eignen sich für die Paleo-Einkaufsliste:
Mittagessen: Zum Mittagessen gibt es Geschnetzeltes: Schneiden Sie 200 Gramm Rindersteak in feine Streifen und braten Sie das Fleisch an. Vierteln Sie in der Zeit zehn Kirschtomaten und schneiden Sie zwei Lauchzwiebeln in feine Ringe. Geben Sie die Lauchzwiebeln zum Rindfleisch und braten Sie die Zwiebeln kurz mit. Anschließend geben Sie die Tomaten hinzu und rühren alles noch einmal gut um.
Die Wirkweise der Paleo-Diät ähnelt der von Low Carb-Diäten. Die einzige Ausnahme: Lebensmittel mit hohem glykämischen Index sind erlaubt, z. B. Trockenfrüchte. Auf dem Speiseplan stehen Lebensmittel, von denen angenommen wird, dass sie schon in der Altsteinzeit zur Verfügung standen (siehe Tabelle). Wie bei anderen Low Carb-Diäten wird dem Körper sukzessive überflüssiges Fett durch die sogenannte Ketose entzogen; die Folge: Gewichtsverlust.
Klar, Qualität hat ihren Preis. Allerdings steigern hochwertige Lebensmittel nachweislich die Gesundheit, Fitness und Vitalität. Meistens schmecken sie auch deutlich besser dabei. Entscheidender Punkt ist hier die Wertschätzung der eigenen Gesundheit. Diese muss jeder für sich selber definieren. Manch einer Person gelingt es, in Anbetracht der Vorteile durch die Paleo Diät, in anderen Lebensbereichen Abstriche zumachen, im Sinne der eigenen Gesundheit.
This post may contain some links that are affiliate links, though products are ones I use personally and recommend. When you purchase anything using my links, it costs you absolutely nothing extra, but it does give Paleobailey.com a little financial support which helps to keep this blog running. Thank you for your continued support, both with your dollars and your interest.
Here’s an interesting take on hummus, which is necessary because traditional hummus is not something you can have on Paleo. They’ve replaced the garbanzo beans (aka chickpeas) with a combination of zucchini and avocado, and the result is something that looks a lot like hummus, and tastes really good too. All of the other ingredients in hummus are present, like garlic, tahini, lemon juice, and cumin, so as long as you’re not a hummus snob you should be pleasantly surprised by this concoction.
Im Prinzip ist die Paleo-Ernährung für alle geeignet, die sich gesund und clean (englisch: "sauber", naturbelassen, frei von Zusatzstoffen & Co.) ernähren wollen. Gleichzusetzen mit Clean Eating ist es allerdings, da Paleo noch weiter geht und bestimmte – eigentlich cleane – Lebensmittel verbietet, da sie (potentiell) schädlich für den Körper sind.

Anhänger der Paläo-Diät versprechen sich von dieser Ernährungsweise Gesundheit und Langlebigkeit. Sie glauben, dass durch die in der Steinzeit herausgebildeten Gene, die noch immer vorhanden seien, der Körper an die damaligen Ernährungsgewohnheiten so angepasst worden sei, dass die einzelnen Individuen besonders gesund und lange leben können, wenn sie dieser Ernährung folgen. Es gibt nicht den geringsten Beleg, dass Steinzeit-Menschen besonders gesund oder langlebig gewesen wären. Das Gegenteil scheint eher der Fall gewesen zu sein, wobei sicherlich viele Faktoren hierfür verantwortlich gewesen sein mögen. Dass aber ihre Ernährung die Basis für eine besonderes hohe Gesundheit oder Langlebigkeit geschaffen haben soll, dafür gibt es keinerlei Beleg. Es ist eine Behauptung ohne jede empirische Evidenz.


Sie berufen sich auf komplett spekulative Überlegungen und schlecht dokumentierte Beobachtungen an sogenannten „Naturvölkern“, deren Ernährungsweisen sich tatsächlich unterscheiden, teilweise (Massai) der Paläo-Lehre widersprechen und für die es zudem keinerlei Evidenz gibt, dass sie sich besonders guter Gesundheit oder Langlebigkeit erfreuen würden.
Die Paleo Diät unterscheidet zwischen ursprünglichen, natürlichen Lebensmitteln und „neuen“ Lebensmitteln, die der Mensch erst seit kurzer Zeit kennt. Diese „neuen“ Lebensmittel, meist auf Basis von Milch oder Getreide, entstehen durch industrielle Verarbeitung und beinhalten in der Regel neben den sogenannten Antinährstoffen viel Zucker, ungesunde Fette, Salz und Zusatzstoffe, die nachweislich in gewissen Mengen negative Konsequenzen für unsere Gesundheit haben.
When you're eating paleo, the worst part of the day is in between meals, when a snack craving hits and all you want is a bag of chips. We're here with some good news: Lays is still off limits, but with options like Brussels sprouts chips, roasted edamame, and veggie sushi, you'll look forward to snack time again. And if you're going keto, check out out healthy keto snacks, too.
×