Gute Seite und gute Infos. Ich halte den Paleo Essverhalten so ca 70% für in Ordnung. Ich bin auch der Meinung das Gemüse ein Muss ist, auch das Obst, Nüsse und Samen und gesunde Fette. Bei Fleisch, Fisch und Eier habe ich aber meine bedenken. Ich habe bedenken weil, erstens einmal auf Wiki steht “Paleo-Diät ist eine Ernährungsform des Menschen, die sich an der vermuteten Ernährung der Altsteinzeit orientiert”. Also wissen wir es gar nicht so exakt wie die Ernährung war, ob Fleisch und Fisch wirklich eine große Rolle gespielt haben oder nicht. Außerdem, falls sie Fleisch und Fisch und Eier gegessen haben, sicher nicht so viele wie jetzt. Dann muss man auch sagen dass der Mensch isst was er findet, aber das noch lange nicht bedeutet dass das alles für den Körper gut ist, inklusive Fleisch, Fisch und Eier.
Kale chips are one of the healthiest snacks on the planet, and you don’t have to be a gourmet chef in order to get them right. The beauty of eating kale chips is that there’s no debate over whether they are Paleo or not. The ingredients are as simple as it gets: as much kale as you want with enough olive oil to coat them, and then some salt and pepper until you’re happy with the way they taste. Making them is super easy, and doesn’t take long from start to finish, maybe 20 minutes total. Eat these for a protein and fiber packed snack with lots of vitamins and minerals.

Das gleiche gilt für Lebensmittel, die auch dann gesund sein können, wenn sie relativ neu sind, so dass noch keine tiefgreifenden genetischen Anpassungsprozesse an sie stattgefunden haben. Zu ergänzen ist allerdings, dass das Beispiel der Lactosetoleranz aufzeigt, dass Vertreter der Paläo-Ernährung die Geschwindigkeit möglicher genetischer Veränderungen einer Population bei weitem unterschätzen.


Glaser, R., B. Ammann, A. Brauer, O. Heiri, J. Jacobeit, A.F. Lotter, J. Luterbacher, M. Maisch, M. Magny, Ch. Pfister, W. Tinner, H. Veit & H. Wanner (2005): Palaeoclimate within the River Rhine catchment during Holocene and historic times. – in: Herget, J. & R. Dikau (eds.): Natural and Human Impacts in the River Rhine Catchment, Erdkunde, 59 (3-4): 251-275
Wenn du auch ein wenig Inspiration bei der Planung deiner Speisen brauchst, dann ist das “Sparpaket” mit dem Rezepte-Magazin genau das richtige für dich. Neben der 30 Tage Challenge und allen wichtigen Infos erhältst du dort monatlich praktische Saisonpläne, haufenweise leckere Rezepte, Paleo Infos für Profis und vieles mehr. Bist du “all in” und willst alle unsere Infos, Dokumente & den vollen Support? Dann hole dir das Premium Paket.
Healthy granola is hard to find because most supermarket options are loaded with sugars and unnatural additives, not to mention grains and oats that make them Paleo-unfriendly. Unlike your typical granola, Purely Elizabeth is grain- and oat-free, plus it’s low-sugar. The low-carb granola clusters are perfect for the Paleo diet because they’re high in protein, thanks to cashews, dried coconut flakes, seeds, and cashew butter. The grain-free granola comes in two different flavors—banana nut butter and coconut cashew.
These little sandwiches are really pushing the limits of a conventional sandwich. Bacon is serving as the “bread” and guacamole is the thing getting sandwiched. Avocados are bona fide superfood, and contain plenty of potassium, fiber, and healthy fat. Bacon is often the scourge of most diet plans, but on Paleo it is allowed so why not dig in? The two go really well together, and you’ll often find them as add-ons to deli sandwiches because they simply taste that good.
Viele Paleo-Gerichte sind deswegen von sich aus Low Carb und High Protein. Neben Gemüse, Obst und natürlichen Proteinquellen, setzt Paleo auf hochwertige Fette statt Kohlenhydrate als Hauptenergiequelle. Fett hat zwar viele Kalorien, macht aber nicht automatisch dick. Im Gegenteil. Der Körper lernt, das Fett als Energiequelle zu nutzen, statt es zu Fettpölsterchen zu machen. Wichtig ist, dass du hochwertige Fette, wie z.B. Kokosöl nutzt.
You can’t go wrong with curried cashews, as cashews are one of the more popular Paleo Nuts, and curry is a Paleo approved spice. They use honey to add a bit of sweetness to these, which only makes them more satisfying because it can hit your craving for sweet as well as savory. The best part is you can make a big batch of these and then divvy them up into smaller containers to use throughout the following week. They also point out that you can make curried pecans instead, if you happen to have pecans on hand and not cashews.
Die Rezepte der Paleo Diät sind super lecker. Viele frische Zutaten, Gewürze und Kräuter machen sie zu einem Geschmackserlebnis. Dabei bringt sie viele neue, kreative Rezepte auf den Teller. Altbekannte Gerichte bekommen einen neuen Anstrich, regionale Produkte werden wieder entdeckt und exotische Gerichte beflügeln den Gaumen. Bei ökologisch erzeugten Produkten, wie z.B. weide- gefüttertem Rindfleisch, schmeckt man den Unterschied und wird zudem noch schneller satt. Die Proteine sind sehr hochwertiger. Somit wird ein etwas teurerer Preis wieder gerechtfertigt.
Edible seaweeds are too often overlooked on a Paleo diet, but they boast an unparalleled nutritional profile. Among many essential nutrients, most kinds of seaweeds are loaded with iodine, an essential trace element to life. Iodine is especially important for the proper functioning of the thyroid gland. For most people on a SAD diet, the only reliable source of iodine is iodized salt. Many people on a Paleo diet decide to shun added salt completely or to consume unrefined sea salt instead of regular iodized table salt. This is great, but with such a change, an effort should be made to eat iodine rich foods occasionally. Seaweeds are a great option.
^ Hall H (2014). "Food myths: what science knows (and does not know) about diet and nutrition". Skeptic. 19 (4). p. 10. Fad diets and "miracle" diet supplements promise to help us lose weight effortlessly. Different diet gurus offer a bewildering array of diets that promise to keep us healthy and make us live longer: vegan, Paleo, Mediterranean, low fat, low carb, raw food, gluten-free ... the list goes on. (subscription required)
Doch es gibt auch Kritik. Das häufig zitierte Argument der Paleo-Jünger, genetisch seien wir noch immer Steinzeitmenschen und nicht an das heutige Nahrungsmittelangebot angepasst, sei grober Unfug, monieren Mediziner und Ernährungsexperten. Tatsächlich hätten sich unsere Gene über die Jahrtausende weiterentwickelt. Den Beweis trat Jonathan Pritchard vom Department of Genetics and Biology der Stanford University bereits 2006 an. Er entdeckte, dass sich rund 700 Genregionen des Menschen während der letzten 5000 bis 15 000 Jahre verändert haben.
"Die Steinzeitmenschen aßen das, was die Umgebung ihnen bot“, so Archäologe Westphal. Von Pilzen, Nüssen, Wurzeln und Wildgetreide bis hin zu Früchten und wilden Pflanzen aßen sie sich durch die Flora. Eines haben all diese Steinzeit-Snacks gemeinsam: Sie sind echte Nährstoffbomben. „Pflanzliche Nahrung wie Gemüse und Hülsenfrüchte hat eine hohe Nährstoffdichte – bei gleichzeitig geringer Kaloriendichte“, so Ökotrophologin Birgit Schramm aus Hamburg. So liefern etwa Pilze bei nur 20 Kalorien pro 100 Gramm eine Menge hochwertiges Eiweiß, Vitamin D und Magnesium – Sportler-Nährstoffe für starke Muskeln, harte Knochen und stabile Nerven. 
Fest steht, auch hochwertige Produkte können teurer oder günstiger sein. Hier sollte man diverse Anbieter vergleichen und auf Angebote achten. Regionale Produkte, sind meist günstiger als Produkte die importiert wurden oder lange Reisewege hatten. Zudem sind saisonale Produkte in der Regel günstiger. Sich dabei am Jahreszyklus zu orientieren, ist ein weiterer Aspekt, der Kosten senkt und zudem der Paleo Philosophie entspricht.
These snack bars will definitely cure you of any food cravings, which makes them great as an emergency backup while you’re on the Paleo plan. Paleo is definitely not about starving yourself, or torturing yourself by depriving yourself of enjoyable foods, and these bars are proof of that. Imagine having a supply of these at the ready for times when you’re hungry but your next meal won’t be for a few hours. You’d be able to quell any signs of hunger which can often lead to diet-ruining food choices. However, as long as you’re eating balanced Paleo meals in the proper portions you shouldn’t be getting hungry until several hours after you’ve eaten.

Die Paleo Diät oder auch Steinzeiternährung beschreibt ein einfaches und seit hunderttausenden von Jahren bewährtes Konzept, das zu idealem Körpergewicht, optimaler Gesundheit und Leistungsfähigkeit führen soll. Im Vordergrund steht die Güte der Lebensmittel, nicht deren Menge. Es handelt sich um die natürliche Ernährung des Menschen. Ziel ist nicht die Imitation des Lebens in der Steinzeit.


Die Paleo-Diät nimmt sich ein Beispiel an den Steinzeitmenschen. Klingt erstmal verrückt, aber Befürwörter dieser Ernährungsform schwören auf dieses Konzept. Unverarbeitete Lebensmittel wie Gemüse, Kräuter, Fisch, Meeresfrüchte, Ei, Obst, Pilze, Nüsse und auch Honig stehen im Fokus, während der Speiseplan der Paleo-Diät Getreideprodukte und Zucker nicht vorsieht. 
Vielen Dank für deine Antwort. Meine Frage ist ja jetzt schon ein paar Tage her. Das mit den Magenproblemen hat sich schon etwas gelegt. Ich denke wirklich, dass es einfach an der Umstellung liegt. Auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten/Allergien wurde ich schon getestet. Ich habe eine starke Laktoseintoleranz und mir dadurch schon ziemlich oft den Magen verdorben. Vielleicht mussten jetzt erst mal die ganzen “Giftstoffe” weg. Bis jetzt fühle ich mich super, nur Sport fällt mir etwas schwerer als vorher (ich weiß, das soll man während der 30 Tage nicht, aber ich halte es moderat damit), aber ich denke auch das wird noch :)
×