So I’m not one to make my food in football shapes. Or use dye to color my food in my favorite teams colors. Probably because I don’t have a favorite team. But my home states team (the Broncos) are in the Superbowl this year so I’m obligated to act excited. I’d honestly rather just be moving into my new apartment and organizing crap than watching to game. But for social stigmas and reasons, I will be watching to game. Mainly so I can snack on food all day long and it’s not considered binge eating. Thanks, Superbowl.
Wenn ich schon aus 2 unterschiedlichen Quelle höre / lese, dass man Säugetiere untereinander verglichen hat, und auch den Wachstum ins Erwachsenenalter auch noch berücksichtigt, auf zwischen 120 – 140 Lebensjahre beim Menschen kommt. Ist das eine Sache die man persönlich weiterforschen soll. Weil so wie es aussieht lebt man die letzten paar Jahrzehnte als eigentlich sehr kranker Mensch. Beginnt schon mit die Zähnen, jeder hat Karies wieso bloß, die Bakterien sind ständig im Mund, die kann man nicht wegkriegen. Die allein können also daran nicht schuld sein…. 

Mir geht es seit einigen Jahren seelisch und auch körperlich nicht mehr so gut, wie ich mir das wünschen würde. Nach einem Burn out im letzten Jahr bin ich ständig an der Grenze meiner Kräfte, bin müde, schnell ausgelaugt, habe Stimmungsschwankungen, Ängste. Ich weiß dass meine Ernährung nicht die beste ist. Zu wenig Obst und Gemüse, zuviel Kohlenhydrate und vor allem zuviel Japp auf Süßigkeiten, Chips und all das ungesunde Zeug, das aber so lecker schmeckt. Jetzt lese ich hier von Paleo. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Burn out, Depressionen und körperlicher Schwäche, die mit Paleo in den Griff zu kriegen waren? Vielleicht spielt meine Ernährung ja auch in den augenblicklichen Zustand mit rein. Ich will so gerne wieder Lebenskraft haben und Spaß am Sport und nicht ständig denken, das schaff ich nicht mehr. Ich frage mich allerdings, wie kann das gehen, meine geliebte Milch nicht mehr in den Tee zu tun oder überhaupt keine Milch mehr zu trinken? Ich liebe Milch! Wie schafft Ihr es, keinen Zucker mehr zu Euch zu nehmen? Kein Eis mehr?? Keine Schokolade? Wie geht das?
If you’ve been missing dairy after giving it up, then So Delicious’ dairy-free yogurt alternatives made with coconut milk are for you. The unsweetened vanilla doesn’t contain any added sugar so mix in some berries and chia seeds for added sweetness and texture. Just note that the yogurt alternatives are made with brown rice so if you’re strict paleo or on a Whole30, these aren’t for you.

@ Franziska Ja, es wurden mit Antibiotika Tierversuche gemacht, grausame. Genauso mit Auto-Sicherheitsgurten und Minzöl, mit allem, was wir uns nur vorstellen können! Übrigens auch mit jeder OP-Technik, ebenfalls mit den meisten Substanten, die z.B. in Farben, Lacken etc. enthalten sind. Mit nahezu allem, was wir uns vorstellen können! Mit anderen Worten: Es gibt keine Möglichkeit, alle Substanzen zu vermeiden, mit denen auch Tierversuche gemacht wurden. Sogar mit Sauerstoff wurden Tierversuche gemacht. Allerdings heißt das nicht, dass diese Versuche wirklich notwendig waren. Es heißt nicht, dass wir nicht ganz andere und vielleicht viel wirksamere Wege gefunden hätten, wenn wir auf… 
Die Paleo Diät oder auch Steinzeiternährung beschreibt ein einfaches und seit hunderttausenden von Jahren bewährtes Konzept, das zu idealem Körpergewicht, optimaler Gesundheit und Leistungsfähigkeit führen soll. Im Vordergrund steht die Güte der Lebensmittel, nicht deren Menge. Es handelt sich um die natürliche Ernährung des Menschen. Ziel ist nicht die Imitation des Lebens in der Steinzeit.
Paleo bedeutet „nachhaltige natürlich zu leben“. Bei der Auswahl der Lebensmittel entscheidest Du Dich für naturbelassene, möglichst unverarbeitete, nährstoffdichte Lebensmittel. Möglichst regional und saisonal. Viel Gemüse, Obst, Fleisch aus artgerechter Haltung, Fisch aus Wildfang, Nüsse und Beeren. Entscheide Dich gegen Getreide, Hülsenfrüchte, Milch und künstlichen Zucker. Kombiniere diese Ernährung mit Bewegung, viel Sonne, Natur und ausreichend Schlaf um dein optimales Level an Energie und Gesundheit zu erreichen.
Ich bin mal ganz direkt. Ich esse gerne. Wenn mir was schmeckt, will ich davon auch ein Sättigungsgefühl bekommen. Nun geht mir das aber schon recht auf die Nerven, dass z. B. sowas wie Pasta mir da nen Strich durch die Rechnung macht und mich fein verbreitet :p Jetzt schau ich nach Alternativen und da kommt der nächste Abstrich. Einige Allergien. Viele Gemüse- und Obstsorten, Nüsse und Laktose machen mir zu schaffen. Aus Frust geht’s halt zurück zu Kohlenhydrate wie Kartoffeln zum Steak, weil ich möchte ja satt sein. Gibt es bei Paleo Alternativen, wie ich zum Beispiel viel mit Fleisch arbeiten kann, um mich 1. langsam vom sättigungsgefühl nach unten zu schrauben und 2. dennoch mich wie bei Diäten in Umkosten stürze? (Rand-Anmerkung: Gemüse wie Bohnen, Erbsen, Linsen, Kohl, Brokolli sind ok. Oh ja auch gegen Fisch besteht eine Allergie)
Als Vollzeitangesteller und aktiver Sportler (Crossfit of course) ist es sehr schwierig das Essen jeweils für den nächsten Tag vorzubereiten. Immer nur Salat ist auf dauer nicht das wahre und im Winter auch nicht wirklich empfehlenswert. Ich probiere jeweils am Sonntag das essen für die Woche vorzubereiten was sehr Zeit und Kostenintensiv ist. Nun muss ich für eine Woche in das Militär und weiss nicht wie ich das dort mit dem Essen machen soll. Hat jemand einen Tipp? Einfach auf Glutenfreies essen bestehen oder wie macht ihr das?

Kritisch zu sehen ist auch der komplette Verzicht auf Milch- und Getreideprodukte. So werden durch die Steinzeiternährung nämlich deutlich weniger Kohlenhydrate, aber mehr Fette und Eiweiße aufgenommen, als generell empfohlen wird. Die Proteinzufuhr ist bei vielen Deutschen jedoch bereits erhöht. Ernährungswissenschaftler raten deswegen davon ab, diese noch weiter zu steigern. Denn die Zufuhr von zu viel tierischem Eiweiß kann sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken.


Der Begriff Paleo ist die Kurzform für den Zeitraum des Paläolithikums, der Altsteinzeit. Auch »Steinzeit-Ernährung« oder »Steinzeitdiät« genannt, orientiert sich die “Paleo Diät” an der ursprünglichen Ernährung der Jäger und Sammler, ahmt diese mit den heute verfügbaren Lebensmitteln nach und setzt einen verstärkten Fokus auf hohe Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit. Die Grundlage der Paleo-Ernährung bilden daher Lebensmittel, die in ähnlicher Form während der etwa 2,5 Millionen Jahre langen Evolution der Gattung »Mensch« verfügbar waren und die eine ideale Nährstoffversorgung für unseren Organismus bieten.
Das Problem was die meisten Menschen haben, ist das sie ihre Probleme überhaupt nicht mehr wahrnehmen oder ignorieren. Sie stehen Tag ein Tag aus auf, gehen ihrer Arbeit nach und erfüllen ihre Pflicht. Dabei fühlen sie sich oftmals nicht- energiegeladen, schlecht gelaunt, müde oder haben bereits erste Anzeichen für ein chronisches Problem. Ihnen fehlt die Kraft für eine Umstellung, auch wenn diese eigentlich gewünscht ist.
Du fuehrst die typischen Veganer Argumente auf, z.B. Milch ist fuer Kaelber. Daraus laesst sich schliessen das Du die Seiten hier gar nicht richtig studiert hast, den der Gebrauch von Milch wird hier eben NICHT propagiert. Auch finde ich das Veganer ihre eigenen Webseiten haben auf denen sie sich austauschen koennen. Macht das irgendeinen Sinn eine Paleo Seite zu kommentieren wen sowieso klar ist das man selber kein Ei, Honig, Fisch und Fleisch essen will ? Ich denke nicht !
Taro gets the go ahead here as a sort of replacement for potatoes. They are still pretty starchy so it’s up to you whether you want to allow them in your Paleo eating plan. These will satisfy those looking for a plain potato chip fix, because the only ingredients are the taro, salt and pepper, and olive oil. They’ve kept things very simple, which is a mark of a quality Paleo recipe because the more complicated it gets the less likely it is that it’s natural.
Dein Speiseplan wird mit Sicherheit abwechslungsreicher als jemals zuvor. Und du wirst Gemüsesorten lieben lernen, mit denen du noch nie vorher gekocht hast und dich auf spannende geschmackliche Kombinationen einlassen. Glaubst du uns nicht? Für alle Zweifler haben wir mal einen 30 Tage Ernährungsplan zusammengestellt. Der hört sich doch ziemlich lecker an oder?
Paleo 2: Power Every Day – Im zweiten Werk steht der Rezepte Baukasten im Vordergrund, mit dem du 120 Gerichte beliebig kombinieren kannst. Außerdem haben wir spezielle Rezepte für die Lunchbox und saisonales Kochen konzipiert, so dass es nie langweilig wird. Daneben geht es um mehr als nur Essen – auch bei den Themen Bewegung, Schlaf und Entspannung orientieren wir uns an dem wofür unsere Gene ausgelegt sind.
Der Begriff Paleo ist die Kurzform für den Zeitraum des Paläolithikums, der Altsteinzeit. Auch »Steinzeit-Ernährung« oder »Steinzeitdiät« genannt, orientiert sich die “Paleo Diät” an der ursprünglichen Ernährung der Jäger und Sammler, ahmt diese mit den heute verfügbaren Lebensmitteln nach und setzt einen verstärkten Fokus auf hohe Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit. Die Grundlage der Paleo-Ernährung bilden daher Lebensmittel, die in ähnlicher Form während der etwa 2,5 Millionen Jahre langen Evolution der Gattung »Mensch« verfügbar waren und die eine ideale Nährstoffversorgung für unseren Organismus bieten.
Hallo,ersteinmal Danke für diese Seite.Ich bin total neu auf dem Gebiet was Low-Carb,Paleo,ketogene Ernährung usw.angeht.Mir ist schon von der Schule Kalorienzählen eingetrichtert worden,von der Gesellschaft alle möglichen Ernährunslügen und in Reha-Kliniken gab es immer ein Ernährungsmodell,welches zwar schön gemeint war,aber letztenendes nicht altagstauglich war.Seit 5 Monaten gehe ich zu einem Damen Fitnessstudio und auch dort habe ich einen Ernährungsplan bekommen.Danach sollte man also Gewicht reduzieren bei gleichzeitigigem Training – natürlich hat es nicht funktioniert *lach* und vor allem wusste ich auch nicht so richtig was ich kochen sollte,sie haben mir fast 300 g KH pro Tag gegeben auf Obst,Gemüse und Getreideprodukte verteilt.Natürlich sind KH auch in Milchprodukten und in Fleisch/Fisch enthalten,aber sie haben mir sehr wenig Fleischeinheiten berechnet und dafür sehr viele Getreideprodukte.Auch hatte ich nur 30 g für Fette und Öle bekommen.Kurzum ich war frustriert und habe im Internet geschaut nach einer Alternative,habe Bücher über Low Carb gekauft und mir einen Überblick verschafft.Die Rezepte sind vielfälltig und teilweise auch echt super wie z.B.Pizzateig aus Blumenkohl machen – soetwas finde ich echt toll.Ich habe am Sonntag angefangen mit der Ernährungsumstellung und kam gleich gut zurecht,die Kopfschmerzen hielten sich bisher in Grenzen,essen konnte ich wirklich bis zur Sättigung und das war für mich mal ein ganz neues Lebensgefühl ohne Kalorienzählen,ohne jedes Lebensmittel abzuwiegen.Die Erstellung des Speiseplans viel mir einfach.So Dinge wie Kokosöl habe ich auch gekauft,ein gutes Öl mit ungesättigten Fettsäuren usw…meine Haut ist nicht mehr so trocken,ich habe keinen Blähbauch mehr nach dem Essen,kann nachts besser schlafen und fühle mich tagsüber nicht mehr so abgestresst und müde.Durch die Reduktion von KH habe ich jetzt schon keine Probleme mehr kit dem Asthma.Dazu habe ich eine Frage:Gibt es Studienbelege oder Zusammenhänge ob Asthma auch durch zuviele kohlenhydratreiche Ernährung kommen kann?
×