Da hoppelt es. Das possierliche kleine Eichhörnchen. Mitten über die Bahnschienen. Mit einem großen Satz springt es auf einen Baumstamm – und wäre für unsere Vorfahren ein gefundenes Fressen. Doch auf die Jagd geht der moderne Steinzeitmensch nicht mehr. Und Eichhörnchen stehen natürlich auch nicht auf seinem Speiseplan. Der moderne Steinzeitmensch ist wählerisch. Und er hat – anders als seine Ururahnen – die Möglichkeit, aus einem riesigen, global geprägten Warenangebot zu schöpfen.
ich empfehle aus eigener Erfahrung: lass im Blut Deine Mineralien, den Zonulinwert (und die Schilddrüsenwerte) messen. Ich selbst habe fast 3 Jahre gesucht, immer mit dem Gefühl dass mit mir etwas nicht stimmt, ich irgendwie nicht gesund bin und ich nicht so energetisch und kraftgeladen bin wie früher. Dank meines nicht-locker-lassens und meiner Suche, bin ich bei einer Ärztin gelandet die nach eigener Aussage versucht, die Ursache zu finden. Resultat: mein Mineraliendepot ist leer (bei mir Magnesium, Vitamin D, Eisen, Selen) und der Zonulinwert stärker erhöht > Leaky Gut Syndrom. Ich nehme seit 10 Monaten die mir fehlenden Mineralien und lasse Glutenhaltige Lebensmittel und Kuhmilchprodukte weg. Zonulinwert hat sich um die Hälfte verringert, Mineralien steigen, ich bin eindeutig schon fitter als im vergangenen Jahr.
Wer sich von der Ernährung und dem klugen Lebensstil unserer frühen Vorfahren aus der Steinzeit inspirieren lässt, ist auf dem besten Weg zu einer guten Figur. Denn nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand haben wir Menschen heute noch dieselbe innere Ausstattung wie unsere Urahnen und sind deswegen modernen Essgewohnheiten schlichtweg nicht gewachsen. Hier setzt die Paleo-Diät an: Zweidrittel Gemüse und Obst, der Rest besteht aus magerem Fleisch, Fisch und Eiern - zahllose Menschen haben so bereits überschüssige Kilos abgeschüttelt. Werden auch kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot oder Pasta und Milchprodukte gestrichen, entsteht von selbst ein Kaloriendefizit, das Fettpolster rapide schwinden lässt. Dieses Buch für Einsteiger vermittelt kompakt, fundiert und aktuell alles Wichtige zur Paleo-Ernährung; Rezepte für alle Mahlzeiten, zugeschnitten auf unser modernes Leben, und Tipps für den Alltag beweisen, dass die Paleo-Diät lecker, gesund, ausgewogen und effektiv ist.
Mir geht es seit einigen Jahren seelisch und auch körperlich nicht mehr so gut, wie ich mir das wünschen würde. Nach einem Burn out im letzten Jahr bin ich ständig an der Grenze meiner Kräfte, bin müde, schnell ausgelaugt, habe Stimmungsschwankungen, Ängste. Ich weiß dass meine Ernährung nicht die beste ist. Zu wenig Obst und Gemüse, zuviel Kohlenhydrate und vor allem zuviel Japp auf Süßigkeiten, Chips und all das ungesunde Zeug, das aber so lecker schmeckt. Jetzt lese ich hier von Paleo. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Burn out, Depressionen und körperlicher Schwäche, die mit Paleo in den Griff zu kriegen waren? Vielleicht spielt meine Ernährung ja auch in den augenblicklichen Zustand mit rein. Ich will so gerne wieder Lebenskraft haben und Spaß am Sport und nicht ständig denken, das schaff ich nicht mehr. Ich frage mich allerdings, wie kann das gehen, meine geliebte Milch nicht mehr in den Tee zu tun oder überhaupt keine Milch mehr zu trinken? Ich liebe Milch! Wie schafft Ihr es, keinen Zucker mehr zu Euch zu nehmen? Kein Eis mehr?? Keine Schokolade? Wie geht das?

Kritisch zu sehen ist auch der komplette Verzicht auf Milch- und Getreideprodukte. So werden durch die Steinzeiternährung nämlich deutlich weniger Kohlenhydrate, aber mehr Fette und Eiweiße aufgenommen, als generell empfohlen wird. Die Proteinzufuhr ist bei vielen Deutschen jedoch bereits erhöht. Ernährungswissenschaftler raten deswegen davon ab, diese noch weiter zu steigern. Denn die Zufuhr von zu viel tierischem Eiweiß kann sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken.


Stingl, H., K. Garleff, T. Höfner, B. Huwe, P. Jaesche, B. John & H. Veit (2010): Grundfragen des alpinen Periglazials. Ergebnisse, Probleme und Perspektiven periglazialmorphologischer Untersuchungen im Langzeitprojekt „Glorer Hütte“ in der südlichen Glockner-/Nördlichen Schobergruppe (Südliche Hohe Tauern, Osttirol). – in: Otto, J.-Ch. & L. Schrott (Hrsg.): Quantifizierung von rezenten und postglazialen Sedimentflüssen in den Ostalpen. Salzburger Geogr. Arb., 46: 15-42
Ich gebe zu, dass der “soziale” Aspekt der Ernährungsumstellung eine Herausforderungen ist, bzw. sein kann. Das war für mich so lange der Fall, bis ich verstanden habe, dass dieses Thema auch als sozial förderlich gesehen werden kann. Ich spreche jetzt aktiv und offen über meine Ernährung und meine Erfahrungen. Wie es mir dabei geht und wie ich damit umgehe. Und was passiert? Mein Umfeld ändert sich. Ist interessiert. Offen. Will mehr wissen… und inzwischen ist der erste Freund dabei auch bewusster mit dem Thema Ernährung umzugehen… and guess what. Er fühlt sich besser!
Gute Seite und gute Infos. Ich halte den Paleo Essverhalten so ca 70% für in Ordnung. Ich bin auch der Meinung das Gemüse ein Muss ist, auch das Obst, Nüsse und Samen und gesunde Fette. Bei Fleisch, Fisch und Eier habe ich aber meine bedenken. Ich habe bedenken weil, erstens einmal auf Wiki steht “Paleo-Diät ist eine Ernährungsform des Menschen, die sich an der vermuteten Ernährung der Altsteinzeit orientiert”. Also wissen wir es gar nicht so exakt wie die Ernährung war, ob Fleisch und Fisch wirklich eine große Rolle gespielt haben oder nicht. Außerdem, falls sie Fleisch und Fisch und Eier gegessen haben, sicher nicht so viele wie jetzt. Dann muss man auch sagen dass der Mensch isst was er findet, aber das noch lange nicht bedeutet dass das alles für den Körper gut ist, inklusive Fleisch, Fisch und Eier.
ich glaube da hilft nur kalter Entzug ;) (kann ich aus eigener Erfahrung sagen :D) Es ist natürlich auch eine Option koffeinfreien Kaffee zu trinken, aber dann hat man eben wieder den Kaffee-Geschmack und kommt auch vom Ritual nicht wirklich los. Was immer gut hilft ist sich andere Gewohnheiten zu suchen – zum Beispiel einfach eine Goldene Milch oder eine Chai Latte zuzubereiten wenn du Lust auf eine Kaffee-Pause hast. Und wenn du Kaffee als Wachmacher brauchst versuch es doch mal mit grünem Tee oder Matcha – beides macht genauso fit hat aber mehr gesundtheitliche Vorteile als Kaffee.

Wer sich für eine Ernährung nach strikten Paleo-Regeln entscheidet, fühlt sich zu Beginn wahrscheinlich etwas seltsam. Kein Wunder, schliesslich ist es eine grosse Umstellung, plötzlich auf Kohlenhydrate und Zucker zu verzichten. Es wird sogar von einem «Carb-Kater» gesprochen, der in dieser Zeit gekoppelt mit Heisshunger auftauchen kann. Als positiven Nebeneffekt bemerken jedoch viele Frauen und Männer relativ schnell einen Gewichtsverlust. Bei den abgenommenen Kilos handelt es sich laut den Verfechtern der Diät nicht um Muskelmasse, sondern um Fett. Dies lässt sich damit erklären, dass der Körper durch den Verzicht auf Kohlenhydrate und die erhöhte Zufuhr von Eiweiss für die Gewinnung seiner Energie auf Fettdepos zurückgreift. Da es sich bei Paleo nicht um eine Diät, sondern um eine dauerhafte Umstellung handelt, verringert sich die Wahrscheinlichkeit auf einen Jojo-Effekt. Nichtsdestotrotz können auch erlaubte Nahrungsmittel, so beispielsweise Nüsse oder viel Fruchtzucker, negativ ins Gewicht fallen.
Paleo Diät – so heißt ein Abnehmtrend aus Hollywood. Was steckt dahinter? Bei der Paleo Diät, die auch als Steinzeit Diät bezeichnet wird, sind nur solche Lebensmittel erlaubt, die auch schon unseren Vorfahren in der Steinzeit zugänglich waren. So kommt während der Diät vor allem viel Obst, Gemüse und Fleisch auf den Tisch. Wir stellen Ihnen die Paleo Diät samt leckeren Rezepten für Frühstück, Mittagessen und Abendbrot vor. Zudem verraten wir, welche guten Gründe für, aber auch gegen die Paleo Diät sprechen.
Da du insbesondere minderwertige Kohlenhydratquellen wie Weißmehlprodukte und Zucker vermeidest, wird auch die Lust auf die Süßes nach und nach nachlassen. Das hilft dir, überflüssige Kalorien zu vermeiden. Komplett auf Süßes verzichten, musst du trotzdem nicht. Unser veganes Bananen-Eis ist schnell gemacht und richtig lecker. Wenn du es lieber schokoladig magst, versuch dich doch mal an Rohkost-Pralinen.
Aber hier haben wir schon einen Vorteil, weil wir nicht auf den Menschen verlassen der halt das und das gegessen hat oder isst. er ist ja kreativ und wie man sieht, erfolgreich kann er seine Gesundheit zugrunde richten. Der Mensch ist nicht glaubwürdig. Egal welche Theorie daherkommt. Bei der Frugovore Theorie gibt der Mensch zu dass er das nicht selber weiss, sein Körper (ist ja Natur) muss die richtige Antwort liefern – eben das Gebiss, jahrelang haben sie den Gebiss von Tieren verglichen und was sie fressen.

Wenn diese oder ähnliche Symptome einzeln oder sogar in der Kombination vorliegen, ist es sehr wahrscheinlich, dass man positiv auf die Paleo Diät reagiert. Hierbei kann eine radikale Umstellung zunächst die Symptome verstärken. Das ist normal. Nach wenigen Tagen bis Wochen stellt sich jedoch ein neues, besseres Körpergefühl ein. In der Regel ist der Übergang von Nicht- Paleo zu Paleo durch einen fließenden Übergang sinnvoller. Hier und da mal eine nicht-paleo konforme Mahlzeit funktioniert in vielen Fällen ohne Probleme.
Im Prinzip ist die Paleo-Ernährung für alle geeignet, die sich gesund und clean (englisch: "sauber", naturbelassen, frei von Zusatzstoffen & Co.) ernähren wollen. Gleichzusetzen mit Clean Eating ist es allerdings, da Paleo noch weiter geht und bestimmte – eigentlich cleane – Lebensmittel verbietet, da sie (potentiell) schädlich für den Körper sind.
This post may contain some links that are affiliate links, though products are ones I use personally and recommend. When you purchase anything using my links, it costs you absolutely nothing extra, but it does give Paleobailey.com a little financial support which helps to keep this blog running. Thank you for your continued support, both with your dollars and your interest.
Pancakes make for a fun and tasty a.m. meal, and they're also perfect for a grab-and-go snack. The best part of these protein-packed, paleo pancakes—there are only five (yes, five) ingredients. Just mix almond flour, eggs, baking powder, coconut milk, plus vanilla, and you're good to go. Jazz them up with your fave toppings or mix-ins, like blueberries or walnuts.
Justin’s is all about being natural. Their almond butter is made with dry-roasted almonds and a bit of sustainably-sourced palm fruit oil, which lends the spread its creamy texture. These squeeze packs are perfect for throwing in your purse or lunchbox when you’re craving a creamy treat. Better yet, pair with apple slices or a banana for a complete snack.
As discussed in my article questioning nut consumption on a Paleo diet, macadamia nuts are probably the healthiest nuts available because of their high monounsaturated and low polyunsaturated fat content as well as their low levels of anti-nutrients. They can thus be enjoyed without guilt. This hummus recipe is great with anything where you would normally use regular hummus or Baba Ghanoush.

It’s easy to get plantains and bananas mixed up. While plantains are part of the banana family and the two look alike, plantains are not sweet, and instead are used mostly as a starchy vegetable. Think of plantain chips as veggie chips. They are often sliced and baked with olive oil and salt, creating a nice crunch. Lots of supermarkets carry different versions of plantain chips, but not all plantain chips are Paleo, so you’ll want to check the ingredients before buying.


Fest steht: die eine Art der Steinzeiternährung gibt es nicht und es kann sie nicht geben. Ein vernünftiger Umgang mit der Paläo-Diät bedeutet meiner Ansicht nach daher das Bewusstsein dafür: Das gesamte Konzept taugt nicht als enges Korsett, sondern eher als Ausgangspunkt und Herangehensweise. Nicht mehr und nicht weniger. Eine gesunde Ernährung für alle kann es nicht geben, individuell optimierte Ernährung hingegen schon.

If you’re looking for a fresh fruit alternative, look no further than fruit leathers or fruit strips. This product can be found at most pharmacies, grocery stores, and even gas stations, but be careful because not all fruit leathers are good Paleo snacks. Check the list of ingredients on the back of the box carefully before purchasing. Your healthier fruit leather options will be those will minimal ingredients, like fruit and water. Stretch Island Fruit Co. makes great all-natural fruit leathers in a variety of flavors, like raspberry and strawberry, that Paleo bloggers and chefs love.


Hermanns, R.L., Niedermann, S., Villanueva Garcia, A. & Schellenberger, A. (2006): Rock avalanching in the NW Argentine Andes as result of complex interactions of lithologic, structural and topographic boundary conditions, climate change and active tectonics. In: Evans, S.G., Scarascia Mugnozza, G., Strom, A. & Hermanns, R.L. (eds.): Massive rock slope failure: new models for hazard assessment. Nato Science Series IV: Earth and Environmental Sciences 49, Springer, Berlin: 497-520.


These chips aren’t actually made from anything except the cheese. It’s asiago cheese, a hard cheese that doesn’t contain much lactose and is therefore looked upon as OK by some Paleo followers. If you know that you don’t process any cheese well you’ll want to take a pass on this one, but if you can handle it in occasional doses it’s worth it. The two ingredients are asiago cheese and rosemary, so it doesn’t get much simpler.
Die Rezepte der Paleo Diät sind super lecker. Viele frische Zutaten, Gewürze und Kräuter machen sie zu einem Geschmackserlebnis. Dabei bringt sie viele neue, kreative Rezepte auf den Teller. Altbekannte Gerichte bekommen einen neuen Anstrich, regionale Produkte werden wieder entdeckt und exotische Gerichte beflügeln den Gaumen. Bei ökologisch erzeugten Produkten, wie z.B. weide- gefüttertem Rindfleisch, schmeckt man den Unterschied und wird zudem noch schneller satt. Die Proteine sind sehr hochwertiger. Somit wird ein etwas teurerer Preis wieder gerechtfertigt.
Stingl, H., K. Garleff, T. Höfner, B. Huwe, P. Jaesche, B. John & H. Veit (2010): Grundfragen des alpinen Periglazials. Ergebnisse, Probleme und Perspektiven periglazialmorphologischer Untersuchungen im Langzeitprojekt „Glorer Hütte“ in der südlichen Glockner-/Nördlichen Schobergruppe (Südliche Hohe Tauern, Osttirol). – in: Otto, J.-Ch. & L. Schrott (Hrsg.): Quantifizierung von rezenten und postglazialen Sedimentflüssen in den Ostalpen. Salzburger Geogr. Arb., 46: 15-42 
×