Nuts and seeds are rather popular snacks for both  Paleo and non-Paleo eaters.  If you aren’t careful, you can end up consuming quite a few of them because of their ease and convenience.  There’s also a whole host of health benefits you can get from nuts and seeds as most are loaded with nutrients.With high levels of antioxidants, nuts are cardio-protective and seeds on are packed with dietary fiber.   There are quite a few flavorful alternatives, sweet or savory, to consider as an alternative to your spoonful of nut butter or your handful of almonds.  Here’s a list of sweet and salty recipes to keep your tastebuds guessing and prevent boredom:
Ui ui ui, mensch Mädchen……. das nenne ich mal einen Fauxpas! Die Evolution IST eine Tatsache und manifest bewiesen. Und wir SIND genetisch noch auf Höhle programmiert, deshalb macht paleo echt sinn. Wenn jemand aus ethischen Gründen kein Fleisch essen möchte dann ist es dessen Entscheidung. Aber andere dafür zu verurteilen ist engstirnig, militant und anmassend. Ich beziehe mein Fleisch von einem süßen Bio-Bauern in meiner Umgebung. Da kann ich mit leben. Hier noch ein kleiner Link zum Thema Soja: http://www.sylt-gesund-leben.de/texten/SOJA.HTM

Vor allem aber gibt es keinerlei wissenschaftlich seriöse Belege für eine überlegene Gesundheit der Massai oder der Inuit, die sich im Gegenteil durch eine besonders geringe Lebenserwartung kennzeichnen. Die Krebsfreiheit ist auch ein reines Gerücht. Allerdings sind Krebserkrankungen stark alterskorreliert. Je jünger man stirbt, desto seltener stirbt man an Krebs. Selbst wenn es also stimmen würde, dass die Massai weniger Krebs haben, ließe sich dies womöglich zwanglos bereits allein mit ihrer geringeren Lebenserwartung erklären.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
These veggie roll ups are great to make ahead of time, and it’s a good idea to plan snacks into your day, rather than waiting until you get hungry and then frantically making something. Cucumber acts as the roll, and a tomato is the prize inside. Cashews act as a nice filling to help hold it all together, once they get blended up into a sort of paste. Olive oil, garlic, sea salt and basil are all Paleo goodies, so you can feel totally fine by having this as a snack anytime you get hungry and it’s not time for a full meal.
The rationale for the Paleolithic diet derives from proponents' claims relating to evolutionary medicine.[22] Advocates of the diet state that humans were genetically adapted to eating specifically those foods that were readily available to them in their local environments. These foods therefore shaped the nutritional needs of Paleolithic humans. They argue that the physiology and metabolism of modern humans have changed little since the Paleolithic era.[23] Natural selection is a long process, and the cultural and lifestyle changes introduced by western culture have occurred quickly. The argument is that modern humans have therefore not been able to adapt to the new circumstances.[24] The agricultural revolution brought the addition of grains and dairy to the diet.[25]
Don’t let the green color fool you, these also taste good in addition to being good for you. They contain pistachios, pumpkin seeds, coconut, orange juice, and help seeds, so you know you’re getting plenty of flavor along with the nutritional features of each of these items. The green color comes from the use of spirulina, which adds even more nutrients to the mix. These are raw, so they require no baking which means you mush all of the ingredients together into bar form, let them chill, and they’re ready to eat.

Deshalb lautet mein Tipp für alle diejenigen, die sich kohlenhydratarm ernähren: alle vier bis fünf Tage legst du einen Tag ein, an dem du statt wenigen Kohlenhydraten viele Kohlenhydrate zu dir nimmst. Kein Kalorienzählen, nicht messen, einfach essen, aber nicht unnötig vollstopfen. Dein Leptinspiegel springt wieder an, was dein Gehirn beruhigt: „Hungersnot abgewehrt, Stoffwechselgeschwindigkeit erhöhen!“.


Hallo,ersteinmal Danke für diese Seite.Ich bin total neu auf dem Gebiet was Low-Carb,Paleo,ketogene Ernährung usw.angeht.Mir ist schon von der Schule Kalorienzählen eingetrichtert worden,von der Gesellschaft alle möglichen Ernährunslügen und in Reha-Kliniken gab es immer ein Ernährungsmodell,welches zwar schön gemeint war,aber letztenendes nicht altagstauglich war.Seit 5 Monaten gehe ich zu einem Damen Fitnessstudio und auch dort habe ich einen Ernährungsplan bekommen.Danach sollte man also Gewicht reduzieren bei gleichzeitigigem Training – natürlich hat es nicht funktioniert *lach* und vor allem wusste ich auch nicht so richtig was ich kochen sollte,sie haben mir fast 300 g KH pro Tag gegeben auf Obst,Gemüse und Getreideprodukte verteilt.Natürlich sind KH auch in Milchprodukten und in Fleisch/Fisch enthalten,aber sie haben mir sehr wenig Fleischeinheiten berechnet und dafür sehr viele Getreideprodukte.Auch hatte ich nur 30 g für Fette und Öle bekommen.Kurzum ich war frustriert und habe im Internet geschaut nach einer Alternative,habe Bücher über Low Carb gekauft und mir einen Überblick verschafft.Die Rezepte sind vielfälltig und teilweise auch echt super wie z.B.Pizzateig aus Blumenkohl machen – soetwas finde ich echt toll.Ich habe am Sonntag angefangen mit der Ernährungsumstellung und kam gleich gut zurecht,die Kopfschmerzen hielten sich bisher in Grenzen,essen konnte ich wirklich bis zur Sättigung und das war für mich mal ein ganz neues Lebensgefühl ohne Kalorienzählen,ohne jedes Lebensmittel abzuwiegen.Die Erstellung des Speiseplans viel mir einfach.So Dinge wie Kokosöl habe ich auch gekauft,ein gutes Öl mit ungesättigten Fettsäuren usw…meine Haut ist nicht mehr so trocken,ich habe keinen Blähbauch mehr nach dem Essen,kann nachts besser schlafen und fühle mich tagsüber nicht mehr so abgestresst und müde.Durch die Reduktion von KH habe ich jetzt schon keine Probleme mehr kit dem Asthma.Dazu habe ich eine Frage:Gibt es Studienbelege oder Zusammenhänge ob Asthma auch durch zuviele kohlenhydratreiche Ernährung kommen kann?

Wenn du auch ein wenig Inspiration bei der Planung deiner Speisen brauchst, dann ist das “Sparpaket” mit dem Rezepte-Magazin genau das richtige für dich. Neben der 30 Tage Challenge und allen wichtigen Infos erhältst du dort monatlich praktische Saisonpläne, haufenweise leckere Rezepte, Paleo Infos für Profis und vieles mehr. Bist du “all in” und willst alle unsere Infos, Dokumente & den vollen Support? Dann hole dir das Premium Paket.
These BLT bites have the T built right in because they’re served up on a cherry tomato. She’s using cream cheese here, which you can sub out Paleo approved cream cheese for and be all set. The B of the BLT is covered with a respectable amount of bacon per bite. The T comes in the form of spinach, so you’re getting a nutritional upgrade from plain old lettuce which doesn’t have nearly as many vitamins and nutrients that spinach has. Dust these with a bit of parmesan cheese, one cheese that most Paleo-ers accept as OK, and you’re good to go.

Während vegetarisch und besonders vegan im Trend liegt, gibt es eine in der letzten Zeit zunehmend lautstark auftretende Ernährungslehre, die unter dem selbst gegebenen Titel der Steinzeit-Diät oder Paläo-Ernährung für das glatte Gegenteil eintritt, nämlich den Konsum von viel Fleisch und Eiern bei Verteufelung von Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten und Soja (siehe hier einen bekannten deutschsprachigen Paläo-Blog). Diese Paläo-Ernährung beruht jedoch, wie eine nähere Analyse zeigt, auf schwerwiegenden Denkfehlern und ihre Umsetzung würde Umwelt, menschliche Gesundheit und die weltweite Ernährungssicherheit beschädigen. Ebenfalls würde bei Durchsetzung der Paläo-Ernährung die komplette Instrumentalisierung des Tieres für die Zwecke des Menschen festgeschrieben werden, so dass die Paläo-Ernährung in Gegnerschaft zu Tierschutz und Tierrechten steht.


This zesty, flavorful dip is as nutritious as it is colorful. Typically made by adding lime juice, diced tomatoes and salt to mashed avocados, guacamole is simple to prepare and fits well within a paleo lifestyle. "Don’t worry about the amount of fat in an avocado," says Stacy Mitchell, a registered dietitian and food blogger. "It is healthy fat!" This fat reduces inflammation and helps your body better absorb the antioxidant lycopene, which is prevalent in tomatoes. For added fiber and protein, Mitchell recommends adding adzuki beans to your guacamole. A cup of fresh veggie sticks, such as sliced carrots, cucumbers and bell peppers, served with 1/4 cup standard guacamole contains about 130 calories.
Damit man die Paleo Diät für sich entdecken kann, sollte nicht einfach ein Programm mit Rezepten A,B,C gestartet werden. Dies würde einer konventionellen Diät gleichkommen in der man nichts hinterfragt. Sicher ist das eine Möglichkeit und Alternative für viele Menschen. Allerdings wird man mit dieser Strategie nicht nachhaltig gesund leben, abnehmen oder energiegeladener sein. Das wichtigste ist, zu verstehen warum man etwas tut!
One other thing to note here is that I pre-make some of these ingredients, which takes time, but at least it’s not taking time in the middle of the day when I’m trying to work or rush out the door. Also, I don’t mind eating food cold. I know a lot of people can’t stomach the idea of eating cold meat, although that really confuses me because Subway makes billions of dollars every year selling cold meat. Anyway, you can always heat these things up at work or home. And without further ado…
Ich habe mal eine (für mich recht wichtige) Frage: ich ernähre mich seit 10 Tagen paleo und mir geht es eigentlich gut. Allerdings habe ich schon zwei Kilo abgenommen und das wollte ich eigentlich vermeiden,da ich schon ziemlich schlank bin. Die zwei Kilo verkrafte ich jetzt gerade noch,aber es sollte definitiv nicht noch weiter runter gehen. Ich muss dazu sagen dass ich ordentliche Portionen esse und auch paleo konform “sündige”. Bringt aber irgendwie nix. Momentan stille ich auch noch (drei mal am Tag). Das raubt auch noch ein paar Kalorien. Gibt es einen Tipp, wie ich nicht noch mehr abnehme? Wie gesagt esse ich nicht gerade wenig und benutze auch stets vollfette kokosmilch. (Yammi!)
Here’s a trail mix that will definitely sustain you for long periods of time, whether actually on a trail or stuck in a cubicle. You can munch on this mix of nuts, seeds, fruit, and coconut, and they’ve even included a little something sweet in the form of chocolate chips. They’re using the mini chocolate chips from Enjoy Life, which are Paleo approved because they’re dairy-free and gluten-free, and don’t use too much sugar, and it comes in the form of brown sugar. The end result is a sweet, crunchy, coconutty mixture that you’ll be happy to have at your side in all sorts of situations.
Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du. Zwar bin ich Studentin, aber die Geldlage ist bei mir nicht anders. Ich nehme konventionelle Produkte, auch wenn es mir persönlich manchmal gegen den Strich geht. Achte einfach darauf, ob die Produkte regional sind. Fleisch kaufe ich immer frisch und achte sehr auf Sonderangebote, da kann man dann auch mal die doppelte/vierfache Menge kaufen und einfrieren. Ansonten kann ich dir noch den Tipp geben, Mandel- und Kokosmilch selber zu machen. Das spart eine Menge Geld!
Hallo Marek, auf der einen Seite stellst du Fragen, auf der anderen Seite urteilst du über alle, sie seien verrückt und zitierst das Schicksal deiner Oma. Hör mal, jeder Mensch darf seine Gründe haben, warum er sich ernährt, wie er sich ernährt, nicht wahr? Du ernährst dich auf deine Weise und jeder andere auf seine. Wo hast du gelernt, auf andere einfach loszugehen? Also, ein wenig mehr Toleranz bitte. Wenn dich Paleo nicht interessiert, dann lass es gut sein, wenn du ernsthaft interessiert bist, warum es für manche Menschen in Frage kommt, dann höre auf, mit Urteilen und Aggression aufzutreten.
Meat and Fish: Of course, we all know that cavemen were meat-eaters, hunter gatherers, etc. The Paleo diet is made up of a lot of organic meats and wild game. Think of things like beef, Chicken, Eggs, Lamb, Pork, Bass, Clams etc. In fact, I’ve found an excellent Paleo snack that can be eaten on this diet made from 100% grass fed and grass finished beef, raised in the USA in natural, pesticide and chemical free pastures. These Beef Sticks from Paleovalley use organic spices and are naturally fermented for healthy results and come personally recommended by myself and other Paleo dieters! 

Whole eggs provide 113 essential vitamins and minerals. The yolk is one of the few natural food sources of vitamin D, and they’re loaded with protein. Eggs also contain significant amounts of lutein and zeaxanthin -- antioxidants associated with a reduced risk for heart disease and age-related blindness, according to University of Michigan Integrative Medicine. One of certified CrossFit trainer Ginger Calem's favorite paleo snacks consists of a hard-boiled egg, a small handful of raw almonds or other nuts and fresh veggies. One egg served with 10 raw almonds and a snack pack of baby carrots contains about 160 calories.
Deshalb lautet mein Tipp für alle diejenigen, die sich kohlenhydratarm ernähren: alle vier bis fünf Tage legst du einen Tag ein, an dem du statt wenigen Kohlenhydraten viele Kohlenhydrate zu dir nimmst. Kein Kalorienzählen, nicht messen, einfach essen, aber nicht unnötig vollstopfen. Dein Leptinspiegel springt wieder an, was dein Gehirn beruhigt: „Hungersnot abgewehrt, Stoffwechselgeschwindigkeit erhöhen!“.

Hallo Paleo Team, Seit ca.2Jahren lebe ich Paleo und möchte kurz Bericht erstatten. Die Umstellung war schon eine Herausvorderung, um alles richtig zu machen habe ich mich gut bei Euch informiert und alles besorgt was nötig war. Seitdem leben wir mit großem Erfolg Paleo. Wir essen sehr gut und lecker, es gibt keinen Hunger und keine diversen Gelüste, alles ist super. Ich bin Diabetikerin und brauche seit langer Zeit kein Insulin mehr spritzen. Nach der letzten großen Untersuchung teilte mir mein Arzt mit, daß ich gesünder bin als vor 10 Jahren. Diesen Erfolg verdanke ich meinem Paleo-Weg und kann ihn nur weiter empfehlen. Mein besonderer Dank geht an Euer Team, macht weiter so !!!!
Es mag argumentiert werden, dass die Massai oder die Inuit aus anderen Gründen eine im Durchschnitt so geringe Lebenserwartung erreichen, was aber nur noch einmal deutlich macht, dass es sich hier um komplett unkontrollierte und damit spekulative Beobachtungen handelt, aus denen - in keine Richtung - Kausalschlüsse gezogen werden können. Denn selbst wenn die Massai oder die Inuit so gesund wären, wie behauptet, aber nicht belegt wird, könnte dies an unzähligen anderen Faktoren als ihrem Konsum tierischer Produkte liegen, z.B. an Unterschieden im Bewegungsverhalten, in der Stressbelastung oder im Rauchverhalten und vielem weiterem.

Für Veganer ist der Paleo-Lifestyle allerdings nicht geeignet, da Fisch, Fleisch und andere tierische Lebensmittel, wie Eier, im steinzeitlichen Alltag eine große Rolle spielen. Eine vegetarische Paleo-Ernährung ist hingegen nicht unmöglich, allerdings nicht immer umzusetzen. Zudem sollte man als potentieller Paleoaner offen sein für Neues und generell Lust auf Experimente in der Küche haben. Ein wenig Kocherfahrung schadet auch nicht. 
Ui ui ui, mensch Mädchen……. das nenne ich mal einen Fauxpas! Die Evolution IST eine Tatsache und manifest bewiesen. Und wir SIND genetisch noch auf Höhle programmiert, deshalb macht paleo echt sinn. Wenn jemand aus ethischen Gründen kein Fleisch essen möchte dann ist es dessen Entscheidung. Aber andere dafür zu verurteilen ist engstirnig, militant und anmassend. Ich beziehe mein Fleisch von einem süßen Bio-Bauern in meiner Umgebung. Da kann ich mit leben. Hier noch ein kleiner Link zum Thema Soja: http://www.sylt-gesund-leben.de/texten/SOJA.HTM

auch ich fühle mich generell mit der Paleo-Diät wunderbar, mache es jetzt seit rund 4 Wochen. Allerdings muss ich, da ich viel bis sehr viel Sport treibe, aufpassen, genügend Kohlenhydrate und Mineralstoffe zu bekommen. Ab und an ein Teller Reis muss wohl sein, außerdem habe ich nun meinen Obst-Konsum drastisch erhöht! Meine Fitness ist EXTREM gestiegen, meine sportlichen Leistungen ebenso. Werde mir dann bei Gelegenheit “Paleo für Sportler” holen, da ich die Sache mit den Kohlenhydraten und Mineralstoffen noch richtig adjustieren muss. Falle sehr schnell in den Unterzucker (der Mann mit dem Hammer!), vielleicht weil ich schon einenen geringen Körperfettanteil habe (16%)? Naja, werde mich nun intensiv nach Rezepten für Sportler/innen umschauen :)


Das der Mensch, so wie in Paleo behauptet wird, den Fleisch braucht, bezweifliche ich stark. Besteht doch 75% aus Wasser. Man lese nur den “Lebensmitteltabelle für die Praxis: Der kleine Souci /Fachmann /Kraut”, erkennt man auch schnell das Getreidekörner viel mehr drinnen haben, und weniger Feuchtigkeit. Der Mensch trinkt am Anfang nur Muttermilch.. und Muskelaufbau ging auch damit, ohne Fleisch. Besser finde ich den Körper die Bausteine zu geben als fremden Eiweiß wieder aufbrechen zu müssen bevor man es als eigenen Eiweiß wieder aufbauen und einbauen kann.

Hallo Sabine, dass der Verzehr von rotem Fleisch Darmkrebs fordert, halte ich für keine evidente Korrelation. Es gibt Studien, die belegen, dass der Verzehr von hohen Mengen an “verarbeitetem Fleisch” Darmkrebs fördern können, allerdings entspricht dies keineswegs den Grundstätzen von Paleo. Verarbeitete Lebensmittel werden nicht gegessen, deshalb ist die Gefahr auf dieser Basis nicht gegeben.

FYI Scott Madden the Paleo diet is really just a general blueprint and most people just do the best that they can–some also just eat according to what they can handle or need and still consider it “paleo.” There are also many different options when it comes to protein powder (many people use pea, hemp etc) and not all of them contain wheat, soy, casein or whey.
This is like a traditional smoky, garlicky, and salty snack mix but it’s made with only real clean ingredients. It can be somewhat addicting. It’s just a nice pure nutty goodness with smoked spices and garlic infused olive oil. You can make it with any kind of nuts you’d like. Walnuts and pecans were used because they are lots of nooks and crannies for the spices to grab onto and stay. The almonds were used to add some extra crunchiness. There are cashews in the picture. 

One thing that can be perceived negatively though is that most of the more elaborate snack options, while delicious, take more time to be able to enjoy than simply grabbing a box at the grocery store and eating its contents. Unfortunately, not many ready-made snacking options available in stores are made of only non-toxic and nutritious ingredients. Remember that the extra time spent in the kitchen is a very small price to pay for lifelong health and well-being. Fortunately for us though, as the Paleo movement is getting more and more popular, some high-quality products are starting to become available online. For example, Steve’s PaleoGoods is a line of products available right now that offer grain-free and sugar-free Paleo snacks like beef jerky and trail mixes.

Whole eggs provide 113 essential vitamins and minerals. The yolk is one of the few natural food sources of vitamin D, and they’re loaded with protein. Eggs also contain significant amounts of lutein and zeaxanthin -- antioxidants associated with a reduced risk for heart disease and age-related blindness, according to University of Michigan Integrative Medicine. One of certified CrossFit trainer Ginger Calem's favorite paleo snacks consists of a hard-boiled egg, a small handful of raw almonds or other nuts and fresh veggies. One egg served with 10 raw almonds and a snack pack of baby carrots contains about 160 calories.


Viele Männer schätzen die Tatsache, dass bei der Paleo-Diät eine ordentliche Portion Fleisch auf den Teller kommt und sie trotzdem dabei abnehmen. Doch hinter dem vermehrten Genuss von Steak und Co. steckt ein wichtiger Gedanke: Anhänger des Paleo-Lifestyles sind davon überzeigt, dass unser Körper auf tierische Lebensmittel in Kombination mit Gemüse ausgerichtet ist – ganz im Einklang mit unseren Genen. Unsere typisch westliche Ernährungsform, die von hohem Zuckergehalt und minderwertigen Fetten geprägt ist, ist das komplette Gegenteil des steinzeitlichen Speiseplans und wird daher für Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Krebs und Depressionen verantwortlich gemacht. Wer seine Ernährung auf Paleo umstellt, dem winken dagegen zahlreiche Vorteile: mehr geistige und körperliche Energie, bessere Stimmung, reinere Haut, nachhaltiger Gewichtsverlust, besserer Muskelaufbau, weniger Allergien und Verdauungsprobleme.
Sie kennen jetzt die besten Lebensmittel für eine gesunde Paleo-Diät. Aber was damit anfangen? Wir verraten es Ihnen, denn wir haben für Sie die besten Paleo-Rezepte gesammelt. Klicken Sie sich durch unsere Galerie und lassen Sie sich von unseren steinzeitlichen Köstlichkeiten inspirieren – vom Paleo-Burger mit Ananas-Patty über saftige Süßkartoffel-Thunfisch-Muffins bis hin zum Energy-Smoothie. 
Mit der Paleo-Diät reisen Sie zurück in die Vergangenheit: Der Begriff „Paleo“ leitet sich nämlich von „Paläolithikum“ ab, dem Fachbegriff für die Altsteinzeit. Wir beamen uns also um 2,5 Millionen Jahre zurück: Auf dem Speiseplan der Urzeitmenschen stehen Fleisch, Fisch, Eier, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen. An diesen Ernährungsgewohnheiten orientiert sich die Paleo-Diät, die auch Steinzeit-Ernährung oder Steinzeit-Diät genannt wird. Dabei ist sie gar keine "richtige" Diät, sondern eine gesunde Ernährungsform, bei der die Ernährung langfristig umgestellt wird. Abnehmen kann man mit Paleo aber auch, es steht aber nicht im Vordergrund.
Don’t settle for buying Fruit Roll-Ups when you can make your own version at home, without all of the chemicals and preservatives. These leathery lookalikes deliver all the flavor you could ask from a fruit snack, because they’re really made from fruit. Apples and strawberries to be exact, and there’s even a grapefruit added for good measure. The recipe ends up making 10 strips, which should be enough to get you through the week. It’s a bit of a novelty, and a delicious way to get some vitamins and nutrients into your body.
Leftover chicken or turkey breast, pork chop, burger, or any meat with avocado/guacamole/guacachoke* smeared on top. You can just roast a pound or two of any kind of meat in the oven for 13 minutes or so and then have all that meat for snacks and meals for the week. Sometimes we make 3-pound hams in our smoker, slice it up, put it in a glass container and then I can just grab a piece of ham when I want it. Any meat will do!
Gute Seite und gute Infos. Ich halte den Paleo Essverhalten so ca 70% für in Ordnung. Ich bin auch der Meinung das Gemüse ein Muss ist, auch das Obst, Nüsse und Samen und gesunde Fette. Bei Fleisch, Fisch und Eier habe ich aber meine bedenken. Ich habe bedenken weil, erstens einmal auf Wiki steht “Paleo-Diät ist eine Ernährungsform des Menschen, die sich an der vermuteten Ernährung der Altsteinzeit orientiert”. Also wissen wir es gar nicht so exakt wie die Ernährung war, ob Fleisch und Fisch wirklich eine große Rolle gespielt haben oder nicht. Außerdem, falls sie Fleisch und Fisch und Eier gegessen haben, sicher nicht so viele wie jetzt. Dann muss man auch sagen dass der Mensch isst was er findet, aber das noch lange nicht bedeutet dass das alles für den Körper gut ist, inklusive Fleisch, Fisch und Eier.
×